Skip to main content
Autowäsche

Auto waschen zuhause

Erlaubt oder nicht erlaubt?

Natürlich, früher war es gang und gäbe – Samstag nachmittag stand jeder in der Nachbarschaft mit Gartenschlauch, Schwamm und Eimer bewaffnet in der Einfahrt und hat das Familienauto liebevoll gewaschen.

Aber ist das heute noch erlaubt? Kurz gesagt – es ist nicht unbedingt verboten. Oder besser gesagt: Man weiß es nicht genau, es ist aber in jedem Fall keine gute Idee.

Wie gesagt, es gibt kein Gesetz daß das Autowaschen in der heimischen Auffahrt verbietet. Aber über allem steht das Wasserhaushaltsgesetz. Darin wird das Einleiten von Stoffen in die Kanalisation, die nun mal durch das Autowaschen entstehen können, ganz klar verboten. Somit ist auch das Autowaschen zuhause verboten.

Wo also Auto waschen?

In jeder noch so kleinen Kleinstadt gibt es mittlerweile Waschboxen mit Dampfstrahler usw. die für ein paar Euro genutzt werden können. Diese verfügen über einen Ölabscheider der bedenkliche Stoffe ausfiltert. So tut ihr nicht nur eurem Wagen etwas Gutes, ihr denkt dabei auch an die Umwelt.

Nehmt eure Waschutensilien also einfach mit in die Waschbox und erledigt dort in aller Ruhe eure Fahrzeugwäsche.

Strafe

Welche Strafe euch bei der heimischen Autowäsche erwartet ist auch nicht ganz klar. Dies ist von Bundesland zu Bundesland unterschiedlich. Es können aber bis zu 50.000 Euro fällig werden. Und dafür kann man sein Leben lang täglich ein paar Euro in die Waschbox werfen.

Politur

Gegen die Fahrzeugpolitur zuhause kann hingegen niemand etwas haben. Hier gelangen keine Öle oder Flüssigkeiten in die Kanalisation. Sucht euch ein schattiges Plätzchen (oder die Garage) und beherzigt die Tipps die hier veröffentlich wurden.

%d Bloggern gefällt das: