Skip to main content
Scheiben enteisen Eiskratzer

Auto mühelos enteisen

Der Winter hat Deutschland fest im Griff. Und gerade die Laternenparker können ein Lied davon singen: Vereiste Scheiben.

So bekommt ihr eure Scheiben eisfrei

Ganz klassisch geht es natürlich mit dem guten alten Eiskratzer. Wohl dem der dabei Handschuhe trägt. Denn bereits nach wenigen Minuten Kratzen können die Hände ganz schön kalt werden.

Ein bisschen smarter geht es heutzutage mit dem elektrischen Eiskratzer von Kärcher.

Mit diesem Wunderwerk der Technik bekommt ihr eure Scheibe mühelos und superschnell sauber. Die Akkulaufzeit beträgt laut Hersteller ca. 15 Minuten, das ist auf jeden Fall für mehrere Enteisungen ausreichend. Hier ein Video zur Anwendung:

Vorbeugen statt kratzen

Ihr könnt dem Eis auf den Scheiben natürlich auch vorbeugen. Zum Beispiel mit einer praktischen Windschutzscheibenabdeckung. So kann sich kein Eis auf der Scheibe bilden. Vorausgesetzt ihr denkt natürlich daran die Abdeckung anzubringen.

Bloß kein heißes Wasser

Greift auf keinen Fall auf den alten “Geheimtrick” zurück und schüttet heißes oder gar kochendes Wasser auf die gefrorene Windschutzscheibe. Mit ziemlicher Sicherheit wird die Scheibe durch den plötzlichen Temperaturunterschied springen. Ihr habt zwar dann eine eisfreie Scheibe, aber auch eine defekte Scheibe. Ein bißchen Eiskratzen ist der Scheibentausch bestimmt nicht wert. Legt euch dafür dann doch lieber den elektrischen Eiskratzer zu.

Scheibenreinigung

Scheibenreinigung ohne Schlieren

Saubere Scheiben sorgen für einen klaren Durchblick. Das ist nicht nur angenehm und sieht gut aus, es dient auch der Sicherheit.

Doch wer die Scheiben seines Autos schon öfter gereinigt hat, weiß wie mühsam es ist das Ganze ohne Schlieren zu bewerkstelligen.

So gelingt es ohne Schlieren

Das Wichtigste: Suchen Sie sich ein schattiges Plätzchen. Gerade im Sommer sind die Scheiben im Nu aufgeheizt. So wird es mit der schlierenfreien Reinigung nichts, das Putzmittel würde viel zu schnell trocknen und die Rückstände würden Streifen und Schlieren hinterlassen.

Reinigen Sie die Scheibe zunächst mit klarem Wasser. So wird schon mal der grobe Schmutz entfernt. Anschliessend geben Sie in einen Eimer lauwarmes Wasser und ein bisschen Spüli. Mit einem Schwamm oder gar zusammengeknülltem Zeitungspapier reinigen Sie in kreisförmigen Bewegungen die Scheibe.

Noch besser geeignet sind spezielle Glasreiniger. Mit diesen gelingt es auch dem Ungeübten die Scheiben absolut sauber und streifenfrei zu reinigen. Nach der Reinigung reiben Sie die Scheibe mit einem Microfasertuch trocken. Nun sollten Sie den absoluten Durchblick durch die Scheiben haben.

Noch ein Tipp…

Lassen Sie die Finger von Brennspiritus oder ähnlichen “Hausmitteln”. Damit verschmieren Sie den Schmutz nur und es sieht schlimmer aus als vorher. Vergessen Sie außerdem nicht die Scheibenwischer zu reinigen, sonst ist nach der Saubermachen der Schmutz wieder auf der Scheibe.

%d Bloggern gefällt das: